Mietschuldenfreiheitsbescheinigung

Mietinteressent bekommt die Wohnung

Mietschuldenfreiheitsbescheinigung

Muster, Textvorlage einer Mietschuldenfreiheitsbescheinigung kostenlos als Word-Dokoment oder PDF downloaden




Was ist eine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung?

Eine Mietschuldenfreiheitsbescheinung  ist eine Bestätigung Ihrer jetzigen Vermieter dass Sie keine Mietschulden haben.
Durch eine Vorlage möchten Vermieter sichergehen, dass Ihre neuen Mieter die Miete dauerhaft und pünktlich bezahlen.
Durch die Vorlage dieser Vorvermieterbescheinigung versuchen Vermieter sicherzustellen, dass Sie Ihre Miete von Ihrem neuen Mieter fristgerecht erhalten.

Was sollte in einer Mietschuldenfreiheitsbescheinigung stehen?

Folgende Angaben sollten enthalten sein:

  • Vor und Nachname des Vermieters
  • Anschrift des Vermieters
  • Im Idealfall die Kontaktdaten des Vermieters

Wer darf eine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung ausstellen?

Nur der Vermieter oder Personen mit einer entsprechenden Vollmacht der Vermieter dürfen eine solche Bescheinigung ausstellen.

Muß mein Vermieter eine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung ausstellen?

Nein, am 30.09.2009 hat der Bundesgerichtshof entschieden, dass Vermieter ihrem Mieter keine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung ausstellen müssen (BGH VIII ZR 238/08). Der Mieter hat kein Recht vom Mieter bescheinigt zu bekommen, dass er immer pünktlich seine Miete bezahlt und keine Mietschulden hat .Hier kannst du das Original Urteil einsehen und auf Wunsch downloaden

Was kann ich tun, wenn mein Vermieter keine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung ausstellen will?

Der Vermieter ist verpflichtet Ihnen Quittungen über geleistete Mietzahlungen auszustellen.
Damit könnten Sie ebenfalls Ihre regelmäßigen Mietzahlungen belegen.
Recht haben und Recht bekommen sind bekanntermaßen jedoch zwei verschiedene Stiefel.
Wenn Ihr Vermieter sich weigert auch auch Quittungen über die geleistetet Mietzahlungen zu erstellen, könnten Sie zwar Klagen.
Bis dahin haben Sie jedoch schon sicherlich eine geeignete Wohnung gefunden und den Mietvertrag unterzeichnet.

Alternativen zur Mietschuldenfreiheitsbescheinigung

Wenn der alte Vermieter keine Bescheinigung ausstellen will, der neue Vermieter aber auf eine Vorvermieterbescheinigung besteht könntest du eigene Kontoauszüge über deine geleisteten Mietzahlungen vorlegen.
Andere Transaktionen oder deinen Kontostand der ebenfalls auf den Kontoauszügen zu ersehen ist kannst du schwärzen.
Eine weitere Möglichkeit deine gute Zahlungsmoral zu belegen, ist ein aktuelle Schufa-Auskunft.
Eine aktuelle Schufa.-Auskunft solltest du sowieso immer mit deinen Bewerbungsunterlagen für die Wohnung übergeben.

Darf mein Vermieter etwas für eine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung verlangen?

Grundsätzlich ja. Da der Vermieter einen gewissen Zeitaufwand und Materialkosten für das erstellen der Bescheinigung hat, besteht ein Anspruch des Vermieters sich dafür entschädigen zu lassen.
Wie hoch diese Entschädigung sein darf, wurde bisher gesetzlich nicht geregelt.

Gefälschte Mietschuldenfreiheitsbescheinigung

Video: Fachanwalt Mietrecht zur Kündigung wegen einer falschen Mietschuldenfreiheitsbescheinigung

Eine gefälschte Vorvermieterbescheinigung berechtigt Vermieter zur Kündigung des Mietverhältnisses.
Vom Mieter wurde damit eine erhebliche Pflichtverletzung begangen.
Die Vorlage einer gefälschten oder „frei erfundenen“ Vorvermieterbescheinigung ist eine erhebliche Verletzung (vor)vertraglicher Pflichten, die eine Vertragsfortsetzung für den Vermieter unzumutbar machen und die außerordentliche Kündigung (fristlose Kündigung) des Mietverhältnisses rechtfertigen kann. (Az.: VIII ZR 107/13).
Eventuell kann der Vermieter sogar einen Schadensersatzanspruch geltend machen.

Das könnte dich auch interessieren: