Wohnungssuche Tipps & Tricks

Wohnungssuche

Mietwohnungssuche einfach gemacht!

Inhaltsverzeichnis

Die besten Tipps und Tricks für deine Wohnungssuche

So findest du deine Wunschwohnung!



Wie du schnell und einfach deine Wunschwohnung findest.

Eine Wohnung ist mehr als nur ein Dach über dem Kopf.

glückliche Familie in Ihrer neuen WohnungNur wenn dir klar ist, welche Kriterien die perfekte Wohnung für dich ausmachen kommst du auch schnell ans Ziel.

In diesem Artikel erfährst du:

  • wie du die Voraussetzungen für deine künftige Wohnung ermittelst.
  • wo du die passende Wohnung für dich findest

Was für eine Wohnung darf es sein oder besser welche Wohnung passt zu dir?

Welche Voraussetzungen für deine künftige Wohnung wichtig sein können.

Wenn man umzieht, möchte man sich verbessern.

ein junges Paar träumt von seiner neuen WohnungDas ist auch in Ordnung und wir kriegen das hin.

Doch es muss klar sein:

Wir brauchen eine realistische Vorstellung von deiner Wunschwohnung

Wir müssen genau wissen, wonach wir suchen.

Moderne Wohnung VorschaubildNur so hast du schnell Erfolg und bekommst deine Wunschwohnung.

Setze dich hin und schreib dir auf, was deine Wohnung an Kaltmiete kosten darf, wie hoch die Betriebskosten sind und was die Wohnung UNBEDINGT haben muss.

Begnüge dich hier zuerst, mit dem aller notwendigsten.

Praktisch die absolute Basisversion deiner neuen Wohnung.

To Do ListeDanach erstelle eine Liste, was deine neue Wohnung haben muss.

Schreibe das was dir am wichtigsten ist, ganz oben auf die Liste.
Danach kommt das zweit wichtigste usw.

Meine neue Wunschwohnung, darf nicht mehr:

  • als 550.-€ Kaltmiete kosten
  • die Betriebskosten dürfen nicht höher als 135.-€ sein
  • die Wohnung muss mindestens zwei Zimmer haben
  • die Wohnung muss im Nahverkehrsbereich liegen

Meine neue Wunschwohnung sollte:

  • eine Einbauküche haben
  • einen Balkon haben
  • ein Bad mit Fenster haben
  • Laminat oder Parkettboden

Jetzt weist du genau was du haben willst und nach was für eine Wohnung du suchst

Bei der Wohnungssuche ist es wie bei allem anderen auch.
Wie willst du dein Ziel erreichen, wenn du nicht weißt was dein Ziel ist.

Lass dir Zeit und hebe dir die Liste gut auf.

Es kann auch gut sein, dass sich die Prioritäten während der Wohnungssuche ändern.
Das ist vollkommen ok.
Ändere dann deine Liste dementsprechend ab.

Machen Sie sich zuerst Gedanken darüber, welche Kriterien Ihre künftige Wohnung erfüllen soll.

Mann denkt nachJeder der eine Wohnung sucht, stellt individuelle Bedingungen an seine künftige Wohnung.

Es gibt jedoch einige generelle Suchkriterien, die in den meisten Fällen eine Rolle spielen.

Der Mietpreis

Miete bezahlenWieviel Miete möchtest oder könntest du jeden Monat bezahlen.

In der Regel gilt:

Umso größer die Wohnung und umso besser die Lage, umso teurer die Wohnung.

Die Lage der Wohnung

Haus am SeeNeben dem Mietpreis spielt die Lage der Wohnung eine wichtige Rolle.
Musst du jeden Tag quer durch eine Großstadt, um zu deinem Arbeitsplatz zu kommen, solltest du dir überlegen ob es die richtige Wohnung für dich ist.

Weitere Kriterien um die Lage einer Wohnung beurteilen zu können sind:

  • gibt es dauerhafte Lärmquellen wie viel befahrene Straßen, Gaststätten, Restaurants oder ähnliches.
  • wie ist die Anbindung zum öffentlichen Personenverkehr.
  • wie sieht die Parksituation aus.
  • bei Wohnungssuchenden mit Kindern. Sind Schulen und Kindergärten in der Nähe.

Die Größe der Wohnung

große WohnungDie Größe der Wohnung bzw. die Anzahl der Zimmer spielt mit dem Mietpreis und der Lage die wichtigste Rolle.

Separate Küche oder Wohnküche

Eine separate Küche hat den Vorteil, dass Essensgerüche in der Küche bleiben und sich nicht im gesamten Wohnraum verteilen.

WohnkücheWer viel kocht kann seine Küche nur schwer immer sauber und aufgeräumt halten.
Bei einer separaten Küche kann man die Tür schließen und später sauber machen.
Bei einer offenen Küche geht das nicht.
Wer vom Wohnraum auf die Küche guckt, sieht die Unordnung.
Man muss also ständig putzen oder darf sich an ein wenig Unordnung nicht stören.

Eine Wohnküche ist das kommunikativen Zentrum der Wohnung.
Man muss nicht einsam und allein in der Küche stehen, sondern hat die Familie oder Freunde um sich.

Eine Wohnküche macht eine Wohnung größer.
Es stehen mehr Quadratmeter für die Wohnfläche zur Verfügung, da es keine separate Küche gibt.

Einbauküche

Viele Mieter suchen nach Wohnungen die über eine Einbauküche verfügt.

EinbaukücheWenn für dich auch eine Wohnung ohne Einbauküche in Frage kommt, dann steigt die Chance die Zusage für eine Wohnung zu bekommen, die möglicherweise deine anderen Kriterien an deiner Wunschwohnung erfüllt.

Badezimmer

BadWas für Bedingungen stellst du an dein Badezimmer?
Genügt dir eine Dusche oder möchtest du eine Badewanne oder sogar beides?

Kann die Toilette im Bad integriert sein oder möchtest du ein separates WC?

Möchtest du ein Bad mit Fenster?
Soll sich ein Waschmaschinenanschluß im Bad befinden oder genügt ein Waschmaschinenstellplatz im Keller?

Balkon

BalkonMuß deine Wohnung unbedingt einen Balkon haben oder könntest du darauf verzichten wenn sonst alles passt.

Bei einer Wohnung ohne Balkon hat man deutlich bessere Chancen auf eine Zusage als bei einer Wohnung mit einem großen Süd – Balkon.

Bodenbelag

Die meisten Wohnungen sind heutzutage mit Laminat ausgestattet.
Würde auch eine Wohnung mit Teppichboden für dich in Frage kommen.

Barrierefreie Wohnung

Barrierefreie WohnungManche Wohnungssuchende sind darauf angewiesen, dass Ihre künftige Wohnung barrierefrei ist.

Möblierte Wohnung

Manchmal ist es Vorteilhaft eine möblierte Wohnung anzumieten.

Keller

Benötigst du einen Keller?
Gerade bei kleineren Wohnungen oder Einliegerwohnungen ist ein Keller nicht selbstverständlich.

Haustiere

Familie mit HundWenn du einen Hund oder eine Katze hast, solltest du dir Gedanken machen ob dein bester Freund auch beim Vermieter willkommen ist.

Gerichte sind zwar deutlich Haustierfreundlicher geworden als noch vor Jahren.
Trotzdem ist es sehr, sehr schwierig als Tierhalter eine Wohnung zu bekommen.

Mieten bedeutet Kompromisse einzugehen

Vermieter liest Wohnungsgesuche in einer ZeitungMan kann natürlich hoffen, seine Wunschwohnungen zu bekommen die zu 100 % den Vorstellungen entspricht.
Sehr realistisch ist dies jedoch nicht.

Ziemlich sicher wird es ohne Kompromisse nicht klappen, schnell einen Mietvertrag zu unterschreiben.

Du solltest daher überlegen, welche Dinge wirklich wichtig und unverzichtbar sind und bei welchen Dingen du Kompromisse eingehen kannst

Führe in einer Liste auf, auf was du eventuell verzichten kannst, wenn alle anderen Punkte erfüllt werden.

Auf was könntest du notfalls verzichten?

Brauchst du wirklich einen Balkon oder eine Einbauküche?
Musst du wirklich einen eigenen Autoabstellplatz haben oder könntest du auch auf der Straße parken?

Ist die Größe oder die Lage der Wohnung wichtiger?

Wo du geeignete Wohnungsangebote findest

Es gibt mehrere Möglichkeiten um an geeignete Wohnungsangebote zu kommen.
In den Immobilienportalen findet man das größte Wohnungsangebot

80 % der Wohnungssuchende nutzen Immobilienportale für Ihre Wohnungssuche.

Immobilienportale GrafikDadurch ist es hier auch am schwierigsten, um zur Wohnungsbesichtigungen eingeladen zu werden.

Auf interessante Wohnungen bekommen die Vermieter schnell einmal 100 – 200 Anfragen.
Trotzdem solltest du auf die Wohnungssuche über Immobilienportale nicht verzichten.

Nutzen Sie das Suchformular der Immobilienportale

junges Paar bei der WohnungssucheSchaue dir nicht nur das Suchformular der Immobilienportale an, sondern nutzen Sie auch deren Suchformular.

In den meist kostenfreien Suchformularen legst du deine  Wohnungswünsche entsprechend an.
Das Immobilienportal sendet dir dann ein Nachricht, sobald ein neues Wohnungsangebot deinen Wünschen entspricht.

Tipp!

Gib in den Suchformularen so wenig wie möglich Kriterien an.
Umso mehr Kriterien Sie in die Suchformulare eingeben umso weniger Wohnungsvorschläge erhälst du.
Besser sind weniger Kriterien eingeben, das Wohnungsangebot prüfen und sich dann darauf bewerben oder verwerfen.

Es gibt zahlreiche Immobilienportale

Ich würde dir jedoch empfehlen, dass du dich auf die 4 großen Immobilienportale konzentrierst.

  • Immobilienscout
  • Immowelt
  • Immonet
  • Ebay Wohnungsanzeigen

Suche im Immobilienteil der Tageszeitungen, nach geeigneten Wohnungen

Wohnungsanzeigen in TageszeitungZeitungsverlage haben im Anzeigenbereich mit der Konkurrenz aus dem Internet zu kämpfen.

Die Anzahl der inserierten Wohnungen ist in den letzten Jahren stark zurück gegangen.
Du solltest den Immobilienbereich der Zeitung trotzdem nicht außer acht lassen.
Viele Vermieter schalten aus Gewohnheit , ausschließlich Abzeigen in Zeitungen.

Für dich hat die Suche im Immobilienteil der Tageszeitungen den Vorteil, dass hier deine Konkurrenz wesentlich kleiner ist als in den Immobilienportalen

Wenn du nicht ortsansässig bist, findest du den Immobilienteil der meisten Zeitungen auch im Internet.

Tageszeitung Wohnungsangebote onlineEs gibt Zeitungen die den Zugriff auf ihre Online – Ausgabe nur als Abo anbieten.
Wenn das der Fall ist, rufe bei der Tageszeitung an und bitte um einen Probemonat oder schließe ein Avo über einen Monat ab.

Gib ein Wohnungsgesuch in der Tageszeitung auf

Wohnungsanzeigen Online aufgebenDu hast auch bei Tageszeitungen, die Möglichkeit ein Wohnungsgesuch zu inserieren.
Das solltest du unbedingt tun.

Viele Vermieter lesen die Wohnungsgesuche um dadurch schnell und ohne Kosten neue Mieter zu finden.

Wohnungsanzeigen und Wohnungsgesuche in Wochenblättern.

Bei Wochenblättern stehen deine Chancen nochmals besser, als bei den Tageszeitungen.

Anzeigen in Wochenblättern sind deutlich günstiger als Anzeigen in Tageszeitungen.
Deshalb inserieren die Sparfüchse unter den Vermietern in Wochenblättern.
Die Mehrzahl der Vermieter ist schon etwas älter.

Sie lesen den Immobilienteil sehr genau.
Deshalb kann sich dein Wohnungsgesuch hier auszahlen.

Bei Wochenblättern hast du die geringste Konkurrenz.

Woher weist du, in welchen Tageszeitungen oder Wochenblättern Mietwohnungen inseriert werden.

Eine Frau telefoniert im im BüroWenn du frisch in die jeweilige Stadt ziehen willst, rufe einfach in der Stadtverwaltung an.
Die Mitarbeiter die du ans Telefon bekommst sind in der Regel ortsansässig und kennen sich aus.

Erkläre deine Situation und frage nach welche Tageszeitungen und welche Wochenblätter es gibt.
Damit du auf Nummer sicher gehst, kannst du auch noch bei den Stadtwerken oder der Post anrufen.

Antworte auf Chiffre Anzeigen.

Wenn du dir die Mühe machst auf Chiffre Anzeigen zu antworten, hast du 67 % weniger Konkurrenz.
Einen ausführlichen Artikel dazu und Mustervorlagen für den Chiffreschreiben. hier 

Frage bei Hausverwaltungen nach

Ab und zu werden Hausverwaltungen mit der Mietersuche betraut.
Für Hausverwalter bedeutet das zusätzliche Arbeit und auch Kosten für die Inserate.
Deshalb sind die Verwalter meistens froh, wenn sich Mietinteressenten direkt bei Ihnen melden.

Google im Internet nach ortsansässigen Hausverwaltungen und rufe dort an und lass dich mit dem Sachbearbeiter verbinden der für Vermietungen zuständig ist.

Wenn es derzeit keine geeignete Wohnung gibt, frage nach ob du dem Sachbearbeiter eine E-mail mit einer Wohnungsanfrage und deinen Kontaktdaten senden darfst.

Bitte den Sachbearbeiter dich zu informieren, wenn er eine geeignete Wohnung für dich hat.

Nun zu meinem Geheimtipp

Nutze die Aushänge in den Supermärkten.
Platziere dort dein Wohnungsgesuch.

Gerade ältere Vermieter schauen sich diese Aushänge gerne an.
Hier hast du im Vergleich zu den Immobilienportalen praktisch keine Konkurrenz.

Du siehst eine Wohnungssuche kostet nicht nur Mühe sondern auch Geld

Allerdings sind die Kosten deutlich niedriger, als es die Maklerkosten waren.
Umso mehr Wege du nutzt umso schneller findest du dein Wunschwohnung und es kommt zum Mietvertrag.

junges Paar in der neuen WohnungWenn du schnell deinen Mietvertrag unterschreiben willst, solltest du alle Wege nutzen.

Suche in deiner Preiskategorie

Du solltest dir klar sein, wieviel Wohnung du dir leisten kannst oder möchtest.
Vermieter sind nicht bereit über die Höhe der Miete zu verhandeln.

Als Faustregel gilt:

Die Bruttomiete (Kaltmiete und Betriebskosten zusammen) sollten nicht mehr als 1 Drittel Ihres Nettolohnes ausmachen.

Das kostet eine Wohnungssuche!

Eine Studie hat 2015 folgende Rechnung aufgestellt.

Ein Mietinteressent benötigt im Durchschnitt 13 Wohnungsbesichtigungen, bis er einen neuen Mietvertrag unterschreiben kann.

Für diese 13 Besichtigungstermine fährt er 235 km und wendet insgesamt 13,7 Stunden auf.

Wohnungsbewerbung mit Bewerbungsmappe235 km a 0,30 Euro = 70, 50 Euro

13 Stunden a 43,00 Euro = 559,00 Euro

Gesamtsumme 629,50 Euro

Eine Wohnungssuche kostet im Durchschnitt 629,50 Euro

Die Zahlen variieren je nach Stadt und Region und stellen einen Durchschnittswert dar.

Berta und Paul Mustermann auf Wohnungssuche

Familie Mustermann auf WohnungssucheLerne an Hand der Fehler von Berta und Paul Mustermann sowie klein Erna.
Vermeide Fehler bei der Wohnungssuche.
Lerne wie man sich richtig, für eine neue Wohnung bewirbt.

Klein Erna soll Ihr erstes eigens Kinderzimmer bekommen.

Klein Erna wird im Sommer drei und soll Ihr erstes eigenes Zimmer erhalten.  Paul wollte sich ja schon letztes Jahr nach einer größeren Wohnung umschauen. Berta war aber dagegen und Paul fügte sich notgedrungen. Nun sollte es aber soweit sein, eine größere Wohnung muss her.

Einbauküche mit Spülmaschine, Arbeitszimmer, Balkon…

Berta wollte am liebsten eine Wohnung mit einer Einbauküche die auch eine Spülmaschine hat. Paul hätte am liebsten gleich eine 4 Zimmer Wohnung. Er wollte schon lange ein eigenes Arbeitszimmer. Beim Balkon waren sich Berta und Paul einig. Die neue Wohnung muss unbedingt einen Balkon haben. Berta und Paul beschließen sich am Freitag Abend bei einer Flasche Wein zusammen zu setzen und ein Wohnungsprofil für Ihre neue Wohnung zu erstellen.

Berta und Paul möchten einen Besichtigungstermin vereinbaren.

Gut gelaunt, verabreden Berta und Paul am Samstag morgen, dass Berta zum Bäcker geht, Brötchen holt und dabei die Zeitung mitbringt. Hier wollen Berta und Paul, nach geeigneten Wohnungsanzeigen suchen. Paul will in dieser Zeit, in den verschieden Immobilienportalen stöbern um hier nach geeigneten Wohnungsanzeigen zu stöbern. Nachmittags soll es dann schon mit den ersten Wohnungsbesichtigungen losgehen.

13 Anrufe und nur eine Einladung zur Wohnungsbesichtigung

Nachdem Berta und Paul die Zeitungen durchgegangen sind und sich Ihre Wunschwohnungen angekreutzt haben, greift Paul zum Telefon. Er wählt und hört gleich das Besetztzeichen. Macht nichts denkt Paul und ruft bei der nächsten Wohnungsanzeige an. Wieder besetzt. Paul versucht es bei der nächsten Wohnungsanzeige. Glück gehabt, das Freizeichen ertönt. Es klingelt und klingelt, aber niemand meldet sich. Paul legt auf und wählt schon leicht genervt die nächste Telefonnummer. Es ertönt das Freizeichen und nach 60 Sekunden meldet sich jemand mit „Bartschnek“ Paul meldet sich mit seiner nettesten Telefonstimme. „Paul Mustermann, ich rufe wegen der Wohnungsanzeige an“ Herr Bartschnek unterbricht Paul brüsk. Ich habe schon 17 Bewerber für die Wohnung. Die ist schon weck und legt grußlos auf. So geht es weiter. Bis Nachmittags um 13:00 hat Paul gerade einmal eine Einladung zur Wohnungsbesichtigung erhalten. Paul und Berta sind frustriert. Ihre Wohnungssuche habe sie sich anders vorgestellt.

In Kürze geht es weiter …

Das könnte dich auch interessieren: